Option C

– Weltverbesserung aus dem Jahr 2019 –

Das Problem noch mal: Das Datum im März, bis zu dem Frau extra arbeiten muss, um das zu verdienen, was Mann bis zum Vorjahresende schon längst in der Lohntüte hatte

Die Lösung:

„Option C“

„Option C“ erschien pünktlich zum Equal Pay Day* in der Anthologie „Freie Stücke“. In dieser Anthologie kannst du den Text vollständig nachlesen. Es lohnt sich, auch wegen der anderen Texte der Anthologie.

Zur Anthologie „Freie Stücke“

* Equal Pay Day: Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2019 umsonst arbeiten, siehe z. B. Webseite Equal Pay Day.

 

Auszug aus „Option C“

So ganz ohne Einblick in die weltverbessernde „Option C“ lasse ich euch dann hier aber doch nicht stehen.

– Auszug aus „Option C“ –

„Wir haben Option B gewählt“, sagte ich. „Urlaub bis zum Equal Pay Day eines Nachbarlandes. Dieses Jahr Frankreich, glaube ich.“
Frankreich schämte sich schon sehr, da war ich mir sicher. Da mussten die Frauen siebenundsiebzig Tage länger arbeiten, rein statistisch, um so viel zu verdienen wie die Männer im Vorjahr. Siebenundsiebzig Tage, bis zum 18. März – so lange hatten wir in Deutschland Urlaub. Bezahlt. Option B.
„Und Option A?“, fragte Berta.
„Hast du dir denn gar nichts gemerkt?“
Berta zuckte die Schultern.
„Option A ist so viel Lohn wie die Männer. Punkt. Kein Extra-Urlaub.“
„Nee“, hatte Berta gemacht. „Nee. Ich brauche Urlaub.“
Und damit war es beschlossene Sache gewesen, ich und Berta, auf zweieinhalb Monate, hier im Hotel.

 

Und was dann im Hotel passiert, in drei kurzen Abschnitten.

Ganz am Anfang:

„Mir ist langweilig“, sagte Berta und baute sich vor mir auf.

Eher in der Mitte:

„Allerdings“, sagte Berta. „Ich will mir doch Ihre Arbeit nicht entgehen lassen.“
Etwas weniger direkt könnte sie schon sein, fand ich, aber wenigstens war ihr jetzt nicht mehr langweilig.

Und dann noch am Ende:

„Siebzig“, überlegte Berta. „In vier Stunden schaffe ich die Hälfte von denen.“
„Und wenn mir doch langweilig wird, komm ich dir helfen“, versprach ich.
„Das brauchst du nicht, oh nein!“

 

Wieso Berta am Anfang langweilig ist, in der Mitte dann schon etwas weniger und am Ende gar nicht mehr – das könnt ihr in der kompletten Geschichte in der Anthologie nachlesen.

Zu „Option C“ in „Freie Stücke“

Bild: Buchcover "Freie Stücke" mit der Weltverbesserungsgeschichte "Option C" darin

 

Zurück zu Weltverbesserungen des Jahres 2019

Zu zukünftigen Weltverberbesserungen

Zum Weltverbesserungsabo

 

Nach oben