Was schon besser ist, als es mal war

Monat für Monat eine bessere Welt – da kommt eine Menge zusammen. Alle Geschichten seit 2019 findest du im folgenden chronologisch geordnet, neueste Weltverbesserung zuerst. Neue Geschichten kommen immer am Monatsende – die Maiverbesserung also Ende Mai; ausnahmsweise auch mal ein paar Tage später. (Im März/ April 2020 mach ich Schreibpause und kümmere mich stattdessen darum, dass ihr „Die Welt, verbessert“ auch ordentlich als Buch kaufen könnt. Mit welcher Weltverbesserung es im Mai weitergeht, erfahrt ihr unter Zukünftig besser.)

Alle Geschichten von A bis Z

 

Februar 2020:

SoKo HomoKuschelDas Problem: Die Heteros. Wie sie so knutschen in Bus und Bahn, auf den Straßen, in der Öffentlichkeit. Knutschen ist schön und gut, so ist es nicht; aber wenn Homos das tun, kriegen sie schnell mal eine aufs Maul.

Die Lösung:

SoKo HomoKuschel

 

Januar 2020:

Rotes Auto von Fahrschule sexistischer FahrlehrerDas Problem: Fahrschullehrer reißen sexistische Witze über Fahrschülerinnen; machen sie an, grapschen und greifen, nutzen ihre Machtposition aus … Fahrschule Schwein!

Die Lösung:

Farhrschwule Schein

 

Dezember 2019:

Buchcover der Antholgie "Wortrandale"Das Problem: Der Klimawandel – bereits voll im Gang und doch mit viel zu wenig Geld für Gegenmaßnahmen versehen

Die Lösung:

Hackerhitze

 

November 2019:

Buchcover der Antholgie "Wortrandale"Das Problem: Homo-Ehe schön und gut – aber was ist mit Beziehungen, die mehr als zwei Leute involvieren? Deren Absicherung gegen die Risiken des Lebens?

Die Lösung:

Primärwut

 

Oktober 2019:

Staubsauger auf einem TeppichDas Problem: Frauen putzen noch immer mehr als Männer im (Hetero-)Haushalt; unbezahlt, unbedankt – so kann es nicht weitergehen!

Die Lösung:

PRÜ.de

 

September 2019:

Tram fährt durch die Straßen BerlinsDas Problem: Fehlende Zivilcourage. In der Tram wird jemand doof angemacht, aber du traust dich nicht, einzuschreiten, aus Angst, selbst Ziel des Angriffs zu werden.

Die Lösung:

Bimmel App

 

August 2019:

Breitbeinig Sitzender in der U-BahnDas Problem: Die Drei-Sitze-Beleger in Bus und Bahn

Die Lösung:

Es lebe Berlin

 

Juli 2019:

Beine in High HeelsDas Problem: Der Schuh: Besonders als Stöckelvariante gern gekauft und gesehen an Füßen von Frauen* durch Männer, die selbst gar nicht in diesen Teilen laufen können

Die Lösung:

Wir Stöckelscheindealer vom Prenzlauer Berg

 

Juni 2019

Öffentliches Pissoir, ohne ToilettennutzungsgebührDas Problem: Die 50-Cent-Toilettennutzungsgebühr.

Die Lösung:

Stimme eines Kneipenwirts gegen zwei Uhr morgens, vorliegender Wortlaut überliefert durch den Stammgast Henry Penke, wohnhaft Krausenstraße, Berlin

 

Mai 2019:

Menstruationsblutfleck in einer weißern HoseDas Problem: Es rinnt, es tropft, es färbt die Hose rot – das Menstruationsblut. Und weit und breit kein Ort zum Tamponwechseln in Sicht.

Die Lösung:

Zupfsäule, Frankfurter Tor

 

April 2019:

Spermien auf dem Weg zu einer EizelleDas Problem: Der Abbruch – bei Schwangerschaften immer wieder mal von Nicht-Schwangeren zu verhindern gesucht, statt die Entscheidung einfach denen zu überlassen, die davon am eigenen Körper betroffen sind.

Die Lösung:

Demo? Geschichte!

 

März 2019:

Geld zu kleinen Haufen gestapeltDas Problem: Das Datum im März, bis zu dem Frau extra arbeiten muss, um das zu verdienen, was Mann bis zum Vorjahresende schon längst in der Lohntüte hatte.

Die Lösung:

Option C

 

Februar 2019:

Zeichnung von Doro Huber: Männer schauen Frauen hinterherDas Problem: Frauen* ohne männliche Begleitung werden als Freiwild betrachtet und dumm angemacht.

Die Lösung:

SCHAF e. V.

 

Januar 2019:

Silhouette einer im Stehen pinkelnden PersonDas Problem: Die Straßen der Stadt stinken nach Urin.

Die Lösung:

Die langen Nächte der Stefanie Hain

 

 


Weitere Weltverbesserungsgeschichten…

Was noch so alles verbessert wird, welche Probleme ganz oben auf meiner „So-kann-es-nicht-weitergehen!“-Liste stehen, erfährst du hier: Zukünftig besser!

Mich unterstützen: Weltverbesserungsabo abschließen

Newsletter abonnieren

Nach oben