Die Welt, verbessert

So kann es nicht weitergehen: Die Straßen der Städte stinken nach Urin, für einen Toilettenbesuch muss man 50 Cent hinblättern, Tampons wechseln kann man auch nirgends so richtig, und sowieso: als Frau* allein unterwegs zu sein ist gefährlich. Die Klimakrise ist auch noch nicht gelöst, kaum eine*r zeigt Zivilcourage …

Das nervt, sagt Joey Juschka, schreibt und verbessert die Welt.

Und dann gibt es sie, die Gesetze, die es wirklich mal bräuchte für eine bessere Welt, in literarischer Form zumindest, als Kurzgeschichten, Hörstücke, Fiktion: eine Welt ohne zu Hause im Alleingang putzende Frauen, eine Welt ohne Lohngefälle zwischen er-sie, eine Welt ohne Drei-Sitze-in-der-U-Bahn-Beleger … und noch viel, viel mehr.

„Die Welt, verbessert“ eben!

Einge ausgewählte Geschichten kannst du hier nachlesen – die, die schon erschienen sind, in Anthologien etc.:

Was schon besser ist, als es mal war

Die Welt, verbessert - Literatur!

Andere Geschichten sammele ich gerade, stelle sie zusammen. Ich sag dir gern Bescheid, wenn es „Die Welt, verbessert“ dann komplett als Buch zu kaufen gibt. * Abonnier dazu am besten meinen Newsletter – yeah!

Obwohl, „komplett“ …

Es gibt immer wieder Neues zu verbessern. Und ich verbessere auch fleißig **, zukunftsorientiert: „Die Welt nach (mit/ an) Corona!“)

… also nicht komplett

Und daher: Sag’s mir!

  • Was stört dich, was sollte anders werden?
  • Was nervt, was muss weg? Oder her?
  • Was liegt noch im Argen liegt, harrt einer Lösung?

Was siehst du in der Welt, das dich nervt? So richtig? Immens?

Problem einreichen

 

Für die Zwischenzeit

Ab und zu lese ich mal Weltverbesserungsgeschichten. Davon erfährst du ebenfalls am besten per Newsletter, alternativ auf Facebook – da poste ich tagesaktuell.

 

 


 

Die Fußnoten:

* Danke an VG Wort für die Unterstützung bei der Manuskript-/ Veröffentlichungsarbeit zu „Die Welt, verbessert“.

** Ebenfalls Dank an das Land Berlin für das Literatur-Recherchestipendien deutschsprachige Literatur für „Die Welt nach (mit/ an) Corona“.

Nach oben